Jesaja Michael Wiegard

Pflege das Leben,
wo du es triffst
Hildegard von Bingen

Sozialdemokratie


Klingt abgedroschen, vermutlich.
Aber der Weg war ernsthaft kein leichter.

Schon der Beitritt war schwierig:
In 2009 hat anscheinen niemand hier vor Ort damit gerechnet, dass irgendjemand so stumpf sein könnte, "online" beizutreten.

Als dann irgendwann nach Monaten eine Reaktion kam, hatte ich das Kapitel für mich längst abgeschlossen.

Dennoch: In 2016 folgte ich in der Endphase meines gut zehnjährigen Ehrenamts in der Kirche vor Ort dem Werben einer katholischen Sozialdemokratin und wurde in der Partei aktiv. An der Oberfläche große Begeisterung, aber: der Weg war weiterhin kein leichter.

Schneller und rascher "Aufstieg": Presse, Bildung, Medien, Unterbezirk - dann ein krasses Bremsmanöver in 2020, kurz vor der Kommunalwahl: Privates und Berufliches wollten die Notbremse.
Dennoch Support im Wahlkampf, nach den anschließenden Wirren ein gutes Jahr Arbeit in der Geschäftsführung der Fraktion und als Vorstand des Stadtverbands.
Dazwischen: Berufswechsel aus der Bildung zur Fraktion des LWLSPD in Münster.
Die Partei vor Ort nun in anderen Händen - Arbeit und Verantwortung tragen künftig andere.
Möge der Weg ein leichterer sein.

Social MEdia


Grundgebildet als Theologe hat mich ab dem Commodore VC20 und dem IBM 8032 die Faszination begleitet, Technik zu nutzen, um mit Menschen zu kommunizieren - oder zumndest meine Gedanken in die Welt zu bringen. Als Mönch und Theologe an einer weltweiten biblischen Debatte teilnehmen zu können, ohne das Sauerland zu verlassen, war faszinierend...
Irgendwie logisch, die Chancen auf Praktika und Theologie-begleitende Ausbildung zu nutzen, ein paar Semester "Publizistik / Kommunikationswissenschaften & Psychologie" zu studieren, dann nie ganz die Finger davon zu lassen, immer wieder mal zu schreiben und zu beraten.

Dazu die Grundidee, Presse und Medien seien für die Gesellschaft wichtig, seien meins. Bis heute.

Seit 2021 nun endlich: Das SELMagazin als Stadtblog - ein lange gehegter Traum. Und wieder: Kein Weg, der ein leichter ist...